NEURONALER KONTROLLVERLUST

IDEEN ENTSTEHEN

Neuro was? Klar ist, dass kreatives Denken meist nicht nach logischen Lösungen, sondern originellen und unkonventionellen Ansätzen sucht. Dabei lassen wir den Gedanken freien Lauf. Was passiert dabei aber in unserem Kopf? Forscher versuchen schon seit Jahrzehnten eine Erklärung für Ideenreichtum zu finden. Faktisch erfordert Kreativität die Mitarbeit vieler einzelner Hirnareale. Studien behaupten außerdem, dass es Mechanismen im Gehirn gibt, die kreatives Denken fördern. Beispielsweise setze eine Art ungerichteter Zustand der Aufmerksamkeit während des Kreativseins ein, sodass auch unrelevante Ideen und Informationen aufkommen können. Gleichzeitig zeigt eine Studie von Limb und Braun, dass ein Gehirnteil mit kontrollierender Funktion bei der Improvisation abgeschaltet wird. Damit kann dieses Areal den Fluss der Ideen nicht mehr bremsen.

Wie dem auch sei, bei uns entstehen die Ideen zwischen Tassen von Kaffee, ein bisschen Musik und guter Laune.